SSH ohne Passwort

im Bereich Blog Technik

Schneller gesicherte Verbindung per SSH zu externen Servern ohne Anmeldung

Meine täglich Arbeit besteht aus der Verwaltung und Wartung verschiedener Linux Server. Dies geschieht meist per Konsole. Dazu logge ich mich von einer Konsole auf meinem Arbeitsplatzrechner auf dem externen Linux Server per SSH Verbindung ein. Meist habe ich 3-5 verschiedene Terminals auf wobei ich mich bei jeder Verbindung erst einmal Anmelden musste.

Um dies zu vereinfachen wird auf jedem externen Server ein Schlüssel  hinterlegt. Man muss also kein Passwort mehr angeben. In Verbindung mit Putty bzw. Kitty kann man per Klick ein entferntes Terminal öffnen. Einfach praktisch.

So geht´s:
Vom eigenen Arbeitsplatz aus wird das Schlüsselpaar erstellt.

 

wwl:~# ssh-keygen -t rsa
Generating public/private rsa key pair.
Enter file in which to save the key (/home/a/.ssh/id_rsa):
Created directory '/home/a/.ssh'.
Enter passphrase (empty for no passphrase):### Hier kein Passwort angeben
Enter same passphrase again:### Hier kein Passwort angeben
Your identification has been saved in /home/wwl/.ssh/id_rsa.
Your public key has been saved in /home/wwl/.ssh/id_rsa.pub.
The key fingerprint is:
3a:4a:05:79:3a:4f:96:7c:3f:ad:e9:58:37:bc:37:e4 wwl@Serverip

 

Danach wir der Schlüssel auf den entfernten Server hoch geladen.

 

cat ~/.ssh/id_rsa.pub | ssh wwl@serverip 'cat >> .ssh/authorized_keys'

Ab diesem Moment wird kein Passwort mehr für eine SSH Verbindung zwischen dem Arbeitsplatzrechner und dem entfernten Server benötigt.

 

wwl:~# ssh wwl@serverip

Besonders Vorteilhaft ist die Sache, wenn man ein Backup per rsync über cron automatisiert.






Inhalt erstellt am Samstag, 07.07.2018